EN

2015 | Designer Alexander Neumeister stiftet Preis für Lebensleistung

Alexander Neumeister, Designer u.a. des ICE-Zuges, erhielt am Mittwoch, den 21.01.2015, in Brüssel von der Unife – European Railway Industry – den Technical Award für seine Designlebensleistungen zum Thema Design und Transport. Er stiftete den Preis der Mia Seeger Stiftung in Stuttgart. 

Oliver Stotz, Mitglied im Vorstand der Mia Seeger Stiftung, nahm diesen Preis stellvertretend entgegen.

Die Mia Seeger Stiftung

Mia Seeger, 1903-1991, Werkbund–Weißenhofssiedlung Stuttgart, war erste Geschäftsführerin im Rat für Formgebung. Diese Stiftung fördert den Design­nachwuchs (Absolventen der Hochschulen) zum Thema: Was mehr als einem nützt.

Auszüge aus der Laudatio

Oliver Stotz: „Ich denke, es ist wichtig zu zeigen, dass ein Designer auch Erfahrung braucht. Die Auszeichnung für ein Lebenswerk ist ein starkes Zeichen für die Wertigkeit und den Stellenwert nachhaltigen Designs – gerade in unserer von Kurzlebigkeit geprägten Zeit. Zugleich ist die Stiftung seines Preises ein groß­artiges Zeichen von Alexander Neumeister, mit seinem Wissen und Weit­blick junge Designer zu fordern und zu fördern. Durch sein Engagement wird aufgezeigt, dass Transportation-Design nicht nur Automotive und Styling ist, sondern auch in anderen Bereichen der Mobilität gelungene Zukunft am Objekt darstellt. 
Darüber hinaus empfinde ich das als einen Anstoß für die Dringlichkeit, die Deutsche Bahn hinsichtlich nahender Zukunft wachzuküssen. Zum Beispiel, Berlin als Fahrradstadt mit ICE Anbindung zu denken und umzusetzen. Auch wenn solche Projekte mit vorausgehenden Hausaufgaben einhergehen – um echte Neuerungen zu schaffen, die die Menschen weiterbringen.